Wandrahmsteg

Mir ist gerade aufgefallen, dass wir lange nicht mehr in der Speicherstadt waren und daher stelle ich heute den Wandrahmsteg vor, eine Fußgängerbrücke, die über den Zollkanal führt, und die Willy-Brandt-Straße (Höhe Meßberg) mit dem Alter Wandrahm verbindet. Der Wandrahmsteg ist 1960-1962 erbaut worden und ist eine Balkenbrücke aus Stahl. 

Wandrahmsteg Schild Wandrahmsteg

Der Wandrahmsteg ist eine der wenigen Brücken der Hamburger Speicherstadt, die nicht unter Denkmalschutz steht.

Der Zollkanal wurde Ende des 19. Jahrhunderts erschaffen, um das im Jahre 1888 neu errichtete Freihafengebiet zu umfahren und somit hat der Zollkanal die Zollgrenze gebildet. Er verläuft am nördlichen Rand der Speicherstadt. Damit der Schiffverkehr problemlos passieren kann, war eine Breite des Zollkanals von 45 Meter vorgesehen und er sollte zu jeder Zeit passierbar sein, also sowohl bei Hoch- als auch bei Niedrigwasser. Ebbe und Flut haben direkten Einfluss auf den Zollkanal, da dieser ohne Schleuse direkt mit der Elbe verbunden ist.

Heute wird der Zollkanal von der Flutschutzmauer für die Altstadt und dem Hafenrand-Straßenzug begrenzt. Zu Zeiten des Freihafens hatte der Zollkanal quasi wie ein Burggraben nach Norden hin die Speicherstadt (das damalige Zollausland) vom Zollinland abgegrenzt.

Karte anzeigen

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s