U-Bahnbrücke Hudtwalckerstraße

Wie ich bereits ganz am Anfang zum Start dieses Projekte erwähnt habe, stelle ich auf diesem Blog die unterschiedlichsten Brücken vor. Nicht zu jeder Brücke gibt es eine historisch belegbare Geschichte, sondern in den rund 2.500 Brücken, die es in Hamburg gibt, sind natürlich auch weniger spektakuläre Brücken enthalten. Und eben auch 407 Hochbahnbrücken, die ich aber garantiert nicht alle einzeln vorstellen werden, weil das ja auch langweilig wird.

Hier bei Hamburgs Brücken wird es von Zeit zu Zeit mal die eine oder andere Hochbahnbrücke zu sehen geben. Wie eben heute die U-Bahnbrücke an der Station Hudtwalckerstraße der Linie U1. Das Foto mit diesem wunderschönen blauen Himmel entstand anlässlich meiner ersten Brückenwanderung im Oktober 2013. 

U-Bahn Hudtwalkerstraße

Die U-Bahn-Station Hudtwalckerstraße als damaliger Teil der so genannten Ohlsdorfer Zweiglinie der Hochbahn wird bereits seit der Streckenöffnung am 1. Dezember 1914 angefahren – somit feiert diese U-Bahn-Haltestelle in diesem Jahr ihren 100. Geburtstag und sieht auch noch genauso aus wie vor 100 Jahren – mal abgesehen von kleineren Renovierungsarbeiten, die in den letzten Jahren mal durchgeführt wurden oder Bahnsteigverängerungen. Und klar, vor 100 Jahren gab es noch keine Fahrkartenautomaten, da gab es noch ein Häuschen mit Kartenverkaufsstelle.

Allerdings wurde diese Station nicht durchgängig angefahren; denn von März 1923 bis September 1924 fuhren die Bahnen an dieser Station vorbei, weil dort einfach zu wenig los war; damals war rundherum die Bebauung noch nicht so dicht wie heute.

Ein Tipp für alle, die sonst vielleicht achtlos an dieser Station vorbeigehen: achtet mal auf die Eingänge zur Station. Dort ist seit 1913 in Stein gemeißelt der Name der Station geschrieben – aber mit Schreibfehler, denn das „c“ in Hudtwalckerstraße wurde vergessen. Meinen Recherchen zufolge wurde aber die Hudtwalckerstraße schon immer mit „c“ geschrieben, da der Name schließlich auf den Hamburger Kaufmann Hudtwalcker zurückzuführen ist, der 1747 geboren wurde.

Soweit ich weiß, ist dieser Bahnhof nicht barrierefrei erreichbar. Aber vielleicht kann mich ein Leser Besseres belehren?
Karte anzeigen

Wie fast immer, möchte ich Euch auch heute auf das Blog Cup of Coffee aufmerksam machen. Anlässlich des Verkehrshistorischen Tags der Hamburger Hochbahn ist hier ein schöner Beitrag erschienen. Klickt einfach nur —>v hier

Advertisements

2 Gedanken zu „U-Bahnbrücke Hudtwalckerstraße

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s