Zollenbrücke

Der heutige Bericht lässt uns wieder einmal tief in die Geschichte Hamburgs eintauchen. denn die Zollenbrücke ist die älteste Fleetbrücke Hamburgs und steht seit dem Jahr 1954 unter Denkmalschutz. Und wenn ich solche Information auf dem Brückenschild beim Fotografieren lese, dann ist mein Ehrgeiz geweckt, mehr über die Brücke herauszufinden.

Die heutige Zollenbrücke ist im Jahr 1633 erbaut worden und führt über das ehemalige Gröningerfleet, sie liegt also demnach in der Altstadt am Nikolaifleet. Ihr Vorgänger wurde erstmals urkundlich im Jahr 1355 als Zollenbrücke (damalige Schreibweise „Tollnebrugghe“) erwähnt. 

Zollenbrücke 01 Zollenbrücke 02 Zollenbrücke 03 Zollenbrücke 04 Schild

Ich bin ja nicht unbedingt ein Fan von „Liebesschlössern“, aber hier hat wenigstens jemand Stil bewiesen und nicht ein 0815-Schloss angebracht, sondern eines mit nostalgischem Anschein. Es ist auch das einzige Schloss, das am Geländer angebracht ist. Ich hoffe, es bleibt auch so.

Zollenbrücke 06 altes Schloss

Der Name „Zollenbrücke“  ist auf das in der Nähe gelegene Zollhaus für den Schauenburger Zoll zurückzuführen. Eingeführt von den Stadtherren der Schauenburger Grafen mussten Fremde hier Transitzoll entrichten. Die Einnahmen blieben zunächst nur teilweise in Hamburg, später, nach Abschluss des Gottroper Vertrags, blieben die Einnahmen ganz in Hamburg.

Na, klingelt’s bei dem Namen Graf Schauenburg? Vor kurzem habe ich die Trostbrücke vorgestellt. Auf ihr ist eine Skulptur zu Ehren des Grafen zu Schauenburg verewigt. Und die Zollenbrücke liegt in Sichtweite der Trostbrücke. Nach Einstellung des Zolls im Jahr 1806 wurde dann auch das Zollhaus abgerissen.

Ursprünglich führte die Brücke über das Gröningerstraßenfleet, das hier vom Nikolaifleet abging. In den 1950er Jahren wurde das Grönigerstraßenfleet mit Trümmern der verheerenden Bombenangriffe auf Hamburg verfüllt und ist dann dauerhaft verschwunden – auf und über dem zugeschütteten Fleet wurde die Ost-West-Straße und die Domstraße errichtet.

Seit 1953 ist die Zollenbrücke nur noch als Fußgängerbrücke zugelassen. 

Seid Ihr ähnlich verwirrt beim Anschauen der Bilder wie ich es war, wenn Ihr die unterschiedlichen Geländer betrachtet?

Das Geländer, an dem dieses einzelne Liebesschloss angebracht ist, ist nämlich erst im Jahr 1955 an der Zollenbrücke angebracht worden: dieses Gusseisengeländer ist bereits seit dem Jahr 1943 denkmalgeschützt und entstammt ursprünglich der Graskellerbrücke. Es wurde 1835 von Otto Sigismund Runge in der Werkstatt von Herrn David Christopher Mettlerkamp gegossen.  Da dies hier kein kunsthistorisches Blog ist (und ich Kulturbanause bin), verlinke ich beide Herren mal nicht. Wikipedia aber hat sie verlinkt, also scheinen sie bedeutend gewesen zu sein.

Nun bleibt mir nur die Frage: wo ist das restliche Geländer geblieben? Die Graskellerbrücke ist schließlich ziemlich lang.

Karte anzeigen

Advertisements

7 Gedanken zu „Zollenbrücke

  1. Anonymous

    Es ist zu merken, wie viel Spaß dir und deinen Freunden dein persönlicher Blog macht. Da mich bereits seit einiger Zeit anderes als g+ und YT interessiert, bin ich nur ganz selten hier. Dennoch ist mir aufgefallen, dass du diesen Beitrag versehentlich nicht nur einmal veröffentlicht hast; bei einmal veröffentlichten Beiträgen wolltest du doch ein „erl.“ vermerken (wohl vergessen). Gewissermaßen wie das Verfallsdatum der Verbraucherberatung. Für diesen Vergleich: Nix für ungut.

    Antwort
    1. Anonymous

      Ja, echt toll, wenn man sich wie ich bei g+ nicht mehr auskennt … Kommentar „erl.“, doch mein Löschroboter funktioniert nicht … Kann ich diese Abschlussgeste Euch überlassen – dafür Dankeschön!!!

      Antwort
  2. exillebenderhamburgerinnrw

    @Anonym, Ich kann mir schon vorstellen, welcher Beitrag gemeint ist ( hier wäre der Hinweis auf den Titel sehr nützlich, für alle kommenden Neuleser), interessanter wäre es für mich gewesen, was Du vom dem eingestellten Bericht „Zollenbrücke“ hälst. Ich wünsche einen schönen Abend.

    Antwort

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s