Klütjenfelder Radwegbrücke

Erinnert Ihr Euch noch an meinen Bericht von der halbwegs-Irrfahrt durch Waltershof, Steinwerder, kurz: durch den Hamburger Hafen? Immer auf der Suche nach Brücken. Ganz getreu dem Motto „das Glück ist mit die Dummen“ habe ich auch die Klütjenfelder Radwegbrücke vor die Linse bekommen – ohne zu wissen, was das denn so eigentlich ist. Oder dass sie ganz neu ist. Oder dass sie etwas Besonderes darstellt. Nun ja, das soll uns heute egal sein, hier ist also die Brücke: 

Klütjenfelder Brück mit Radwegbrücke Klütjenfelder Radwegbrücke Aufgang

Danke, cup of coffee (sogar mit meiner Nennung im Copyright) – Bildrechte: http://blog.cupofcoffee.de/?p=4267

Klütjenfelder RadwegbrückeWie man an dem unteren Bild besonders gut erkennen kann, ist die Radwegbrücke an die eigentliche Brücke angedockt worden und „schwebt“ nun in 15 m Höhe über den Reiherstieg. Eröffnet wurde sie am 20. Dezember 2010.

Die Verankerung des Bauwerks im Boden erfolgte über 30 Tiefgründungspfähle. An zwei Punkten musste die vorhandene Brücke durch zusätzliche Betonkonstruktionen für die spätere Stahlunterkonstruktionen unterstützt werden. Insgesamt hat die Brücke eine Länge von ca. 260 Metern und eine Breite von 3 Metern, welche den Nutzern eine Durchfahrtsbreite von 2,50 m bietet. Die Fahrbahn besteht aus einem glasfaserverstärkten Kunststoff. Das rutschfeste Material soll für zusätzliche Sicherheit sorgen. (Quelle: BmVdI)

Man sollte sich diese Brücke in der Dämmerung oder in der Dunkelheit ansehen, denn eine Besonderheit stellt zweifelsohne die LED-Handlaufbleuchtung dar.

Die Klütjenfelder Radwegbrücke hat somit die Grundlage für die Veloroute 11 von der Hamburger Innenstadt durch den Alten Elbtunnel bis nach Wilhelmsburg geschaffen: die Innenstadt ist nur knapp 3 km von der Elbinsel Wilhelmsburg entfernt, war aber bislang für die Radfahrer aufgrund des weitläufigen Hafengebietes quasi nicht zu erreichen. Vor allem rund um die Argentinienbrücke und entlang der Klütjenfelder Straße war das Radfahren wohl unmöglich.

So wurde die Hamburg Port Authority beauftragt, einen durchgehenden Radweg quer durch das Hafengelände nach Wilhelmsburg einzurichten – dieser Radweg (so die Aufgabe) ist dann Teil der Veloroute 11, die bis nach Harburg führt. Schaut mal auf das Blog Hamburgize; da gibt es einen schönen bebilderten Bericht über die Fahrradstrecke nach Wilhelmsburg bzw. Besonderheiten der Hamburg Radwege.

Karte anzeigen

Advertisements

Ein Gedanke zu „Klütjenfelder Radwegbrücke

  1. Pingback: Quer durch den Hafen » cup of coffee

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s